ZAMBEZI

Auf seinem Weg vom Quellgebiet in Sambia an der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo bis zum Indischen Ozean in Mosambik durchquert der Sambesi oder Zambezi Fluss beinahe 2600 km, stürzt sich an den Victoria Falls mehr als 100 m in die Tiefe und wird zweimal aufgestaut. Einer der gestauten Seen, Lake Kariba, ist der grösste künstliche See der Welt und an den meist wildbelassenen Ufern finden Tier- und Vogelwelt ihre Lebensräume. Der Sambesi fließt durch Sambia, Angola und Mosambik, ist die Grenze zwischen Sambia und Namibia, sowie zwischen Simbabwe und Sambia. Nur in seinem letzten Abschnitt in Mosambik bevor er den Indischen Ozean erreicht ist er in größerem Maß schiffbar.

Oberhalb der Victoria Falls ist der Sambesi beinahe 2 km breit und bietet zusammen mit seinem Zufluss, dem Chobe, eine Grundlage für die einzigartige Natur, die man als Besucher hier erleben kann. In diesem Bereich der Flüsse liegen auf engstem Raum 3 Nationalparks bei einander: der Chobe Nationalpark in Botswana, der Mosi oa Tunya Nationalpark in Sambia und der Sambesi Nationalpark in Simbabwe. Grenzübergreifend gehören diese Parks und noch viele weitere Schutzgebiete in 5 Ländern zum riesigen KAZA Schutzgebiet (Kavango-Zambezi Transfrontier Conservation Area). Eines der erklärten Ziele des grenzübergreifenden Projekts ist es, die uralten Wanderwege der Elefantenherden frei zu geben. Der Sambesi Nationalpark erstreckt sich ca. 40 km am Fluss entlang und bietet einen einzigartigen Lebensraum nicht nur für vier der Big Five, Elefanten, Büffel, Löwen und Leoparden, sondern auch für viele Antilopen- und Vogelarten. Aufgrund seiner Lage direkt an dem mächtigen Fluss, gibt es natürlich auch, neben Flusspferden und Krokodilen, eine riesige Vielfalt an Wasservögeln zu beobachten. Das Busch und Grasland im Ufergebiet und im Landesinnern bieten ideale Lebensräume für viele der uns bekannten Prachtfinken und für viele andere Vögel.

ZAMBEZI DER DONNERNDE FLUSS

Die Dokumentation "Sambesi - Der donnernde Fluss" ist ein opulentes Naturspektakel über den größten Fluss des südlichen Afrika. Der Sambesi durchfließt die prächtigsten Ökosysteme des Kontinents und erlaubt einen Blick auf alle klassischen afrikanischen Tierarten. Dieser Film des vielfach ausgezeichneten Naturfilmers Michael Schlamberger bietet einen Bilderreigen über 2.800 Kilometer - von Sambia in Zentralafrika bis nach Mozambique, wo der mächtige Fluss in den Indischen Ozean mündet.

Trailer der Dokumentation ARTE

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now